Online LernenWer beruflich oder familiär stark eingespannt ist und sich dennoch gerne weiterbilden möchte, kann sich für die Variante Online Lernen entscheiden. Diese bietet den entscheidenden Vorteil, dass der Teilnehmer flexibel von zu Hause aus lernen und sich seinen Stundenplan weitgehend selbst erstellen kann. Das ist für Berufstätige und vor allem auch für Schichtdienst-Beschäftigte praktisch, welche ohne ein hohes Maß an Flexibilität Weiterbildungsangebote andernfalls nicht nutzen könnten. Dies gilt natürlich auch für Elternteile mit kleinen Kindern. Ebenfalls praktisch ist online lernen, wenn in der eigenen Stadt kein entsprechendes Lehrangebot zur Verfügung steht und der Teilnehmer nicht mobil bzw. die Entfernung zu weit ist.

Möglichkeiten und Grenzen des Online Lernens

Neben den vielen Vorteilen der Variante online lernen gibt es jedoch auch einige Aspekte, die sich unter Umständen negativ auswirken könnten und im Vorfeld bedacht werden sollten. Da wäre zum Beispiel der finanzielle Aspekt. Mitunter ist der monatliche Beitrag eines Lehrinstituts im Netz nicht gerade günstig, jedoch stehen auch zahlreiche Portale im Internet zur Verfügung, welche kostenlos oder sehr kostengünstig ihre Dienste anbieten. Auch wer vom nächsten Institut weiter weg wohnt, sollte bedenken, dass Benzin- oder Bahnkosten anfallen würden und sich eLearning deshalb lohnt.

Teamplayer oder Autodidakt?

Neben dem finanziellen Aspekt sollte man auch berücksichtigen, welcher Lerntyp man eigentlich ist. Wer gerne für sich alleine lernt, findet sicherlich viele Vorteile bei dem System online lernen. Auf der anderen Seite gibt es Menschen, die am besten lernen können, wenn sie sich mit Gleichgesinnten unmittelbar austauschen können. Das ist eine Frage des persönlichen Geschmacks und sollte vor einer verbindlichen Anmeldung auf jeden Fall durchdacht werden. Aber auch während eines Online Seminars können Kontakte zu Gleichgesinnten geknüpft werden, denn fast alle Lernportale bieten umfangreiche Foren für ihre Mitglieder an. Zudem sind auch die einschlägigen Softwaretools mit einer Reihe interaktiver Features versehen. So lassen sich dann die Vorzüge intensiven, individuellen Lernens mit dem Austausch und der Dynamik einer Gruppe verbinden.