videoconferenceIn den nächsten Wochen wollen wir uns etwas intensiver mit dem Thema der Videokonferenzen befassen, denn in den letzten Jahren hat diese Form der Kommunikation ja rasant an Bedeutung gewonnen. Nicht umsonst ist eine Webcam Standardausrüstung in modernen Netbooks.

Wie funktioniert eine Videoconference?

Viele Firmen nutzen diese technische Möglichkeit, um Besprechungen ohne großen Aufwand durchführen zu können. Bei einer Videoconference können etliche Teilnehmer miteinander kommunizieren, ohne dass sie sich am gleichen Ort befinden. Kameras und Mikrofone sorgen in Verbindung mit PC, Internet und einer geeigneten Software für die Verbindung aller Teilnehmer. Dies bedeutet, dass alle Personen sich die ganze Zeit über gegenseitig sehen und hören können. Ein Konferenzleiter kann in solch einer Webkonferenz neben den Redefreigaben viele unterschiedliche Features einrichten und steuern. So können beispielsweise nebenbei auch Dateien übertragen werden.

Für wen bieten sich Videoconferences an?

Gerade für Firmen mit vielen Außenmitarbeitern im Vertrieb oder mit vielen Vertretungen an anderen Orten ist Videoconference eine höchst attraktive Angelegenheit. Oft wäre es sehr mühsam und aufwendig, alle zu einem bestimmten Zeitpunkt an einem bestimmten Ort zu versammeln. Weite Anfahrten sind – auch angesichts oft ungünstiger Wetterbedingungen, Streiks oder eines hohen Verkehrsaufkommens – problematisch und für den Einzelnen beschwerlich. Für Selbstständige aufgrund der aktuellen Benzinpreise zudem auch wirtschaftlich schwer zu verkraften. Und nicht zuletzt sparen auch große Firmen Kosten für Anfahrt und Unterbringung der Konferenzteilnehmer.
Denn bei Videoconferences genügt es, sich um eine vereinbarte Uhrzeit am PC zu befinden und sich in die Konferenz einzuloggen. Hierzu gibt es im Allgemeinen ein bestimmtes Kennwort. Mit wenigen Mausklicks ist man bereits mitten drin im Geschehen. Und nebenbei kann sich der Teilnehmer noch sein Lieblingsgetränk bereitstellen und es sich in seinem Lieblingsstuhl bequem machen. Man darf nur nicht vergessen, dass man in allen Lebenslagen sichtbar ist – ungeniertes Gähnen ist also nur bedingt zu empfehlen. 🙂

Videoconferencing im privaten Bereich

Eine Videoconference ist aber nicht nur im geschäftlichen Bereich interessant, wobei ein wachsender Markt natürlich im Webinar Sektor liegt. User können diese Möglichkeit auch im privaten Bereich hervorragend nutzen. So kann eine „Familienkonferenz“ auch dann stattfinden, wenn Kinder (und eventuell Enkelkinder) weit verstreut auseinander wohnen. Durch einfache technische Mittel wird auf diese Weise jederzeit und regelmäßig der Kontakt miteinander aufrecht erhalten.