Mikogo Einladung

Wie Sie mit Mikogo Einladungs-E-Mails verschicken – sowohl aus laufenden Sitzungen als auch aus dem Sitzungsplaner – wissen Sie sicherlich schon. Falls nicht: Das grüne „+“-Symbol am unteren Rand des Fensters ist alles, was Sie dafür brauchen. Wenn Sie eine solche Einladung verschicken, enthält der Text schon einen Link, über den der Teilnehmer Ihrer Sitzung beitreten kann. Ihre Kunden müssen nurnoch den Anzeigenamen eingeben und können dann direkt das Verbindungsprogramm mit der richtigen Sitzungsnummer herunterladen. Für die meisten Anwendungsfälle ist das schon ziemlich praktisch. Für alle, die noch weiter gehen wollen, haben wir jetzt ein paar Expertentipps. Wenn Sie wollen, können Sie Ihren Kunden so einen One-Click-Link anbieten.

1. Der Mikogo Einladungs-Link an sich

Wenn Sie die Einladungs-E-Mail aus Mikogo heraus erstellen, erhalten Sie einen Link, der so aussieht:

https://go.mikogo.com/?sp=&sid=546579420

Dieser Link enthält am Ende Ihre Sitzungsnummer. Ansonsten werden die Standardinformationen verwendet – bisher ist kein Anzeigename eingetragen und als Verbindungsoption wird das Verbindungsprogramm ausgewählt, das der Teilnehmer dann herunterladen kann.

Wenn Ihr Kunde auf diesen Link klickt, wird er auf folgende Seite weitergeleitet:

Mikogo Teilnehmerseite Standard

2. Den Mikogo HTML Viewer auswählen

Vor allem für die Beratung und für Verkaufsgespräche eignet sich der HTML Viewer oft besser als das Verbindungsprogramm. Sie können den Link in der E-Mail-Einladung so anpassen, dass der HTML Viewer vorausgewählt ist und das Verbindungsprogramm garnicht als Option zur Verfügung steht. Alles was Sie dafür tun müssen ist, „&cm=2“ an den Link anzuhängen. Unser Beispiellink sieht jetzt also so aus:

https://go.mikogo.com/?sp=&sid=546579420&cm=2

Jetzt wird Ihr Teilnehmer auf diese Seite weitergeleitet:

Mikogo Teilnehmerseite HTML Viewer

3. Die Sprache festlegen

Grundsätzlich erkennt Mikogo die Browsersprache und bietet die Seite automatisch in der Sprache an, die der Teilnehmer für sich selbst ausgewählt hat. Falls Sie aber sicherstellen wollen, dass die Seite in einer bestimmten Sprache angezeigt wird, können Sie das machen indem Sie beispielsweise „&sl=de“ anfügen.

Wenn Sie Ihre Teilnehmer auf die deutsche Seite schicken möchten, kann Ihr Link also so aussehen:

https://go.mikogo.com/?sp=&sid=546579420&sl=de

Möchten Sie Ihre Teilnehmer immer auf die englische Seite leiten, ändern Sie Ihren Link so ab:

https://go.mikogo.com/?sp=&sid=546579420&sl=en

4. Den Teilnehmernamen eintragen

Wenn Sie es Ihrem Teilnehmer ganz einfach machen möchten, können Sie sogar den Namen Ihres Kunden schon in den Link eintragen. Die Kombination dafür ist „&sn=Teilnehmername“, wobei Sie natürlich stattdessen den tatsächlichen Teilnehmernamen eingeben. Wenn Sie das tun, muss der Kunde nur den Link anklicken und tritt dann direkt der Sitzung bei. Unser Beispiellink sähe in dem Fall so aus:

https://go.mikogo.com/?sp=&sid=546579420&sn=Teilnehmername

Welche Verbindungsoption dabei gewählt wird, hängt von Ihrer eigenen Präferenz ab. Wenn Sie den Link sonst lassen, wie er ist, wird automatisch das Verbindungsprogramm heruntergeladen. Wenn Sie den HTML Viewer wählen, wird die Sitzung direkt im Browserfenster geöffnet. Der Link sieht dann so aus:

https://go.mikogo.com/?sp=&sid=546579420&sn=Teilnehmername&cm=2

5. Alles kombinieren

Wie Sie gerade schon gesehen haben, können Sie die verschiedenen Optionen auch miteinander kombinieren. Hier sind zwei Beispiele für solche Kombinationen:

A:
https://go.mikogo.com/?sp=&sid=546579420&sn=Teilnehmername&cm=2&sl=de

So wird Ihr Teilnehmer direkt auf den HTML Viewer mit der angegebenen Sitzungsnummer geleitet – der Teilnehmername ist auch schon eingegeben und die Sprache des HTML Viewers ist auf Deutsch festgelegt. Der Teilnehmer muss nichts mehr tun sondern wird direkt in Folge auf den Klick in Ihre Sitzung geschickt.

B:
https://go.mikogo.com/?sp=&sid=546579420&cm=2&sl=de

Hier gilt das gleiche, nur dass der Teilnehmername noch nicht eingegeben ist. Der Teilnehmer kann also noch seinen eigenen Namen eingeben und dann selbst auf „Teilnehmen“ klicken.

Zum Abschluss wollen wir Ihnen noch einige allgemeine Tipps zum Erstellen von solchen Links geben.

  • Achten Sie darauf, dass kein Leerzeichen zwischen dem Link und Ihrer angefügten Zeichenkombination steht. Um den Link dann wieder komplett klickbar zu machen, drücken Sie einmal auf die Leertaste oder die Entertaste.
  • Überlegen Sie immer aus Kundenperspektive. Was braucht Ihr Teilnehmer in dieser Sitzung? Ist das Verbindungsprogramm oder der HTML Viewer praktischer? Wie technisch versiert ist Ihr Kunde?
  • Testen Sie den Link immer, bevor Sie ihn an den Teilnehmer schicken! Vor allem bei Ihren ersten Versuchen sollten Sie selbst einfach auf den Link klicken um zu sehen, wo genau er hinführt.

Haben Sie selbst schon Erfahrungen mit den Einladungslinks gemacht? Haben Sie Fragen oder Tipps? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!